topbild6.jpg

Tannenbaum sägen

Jugendnaturschutz Aare-Wiggertal Das Jahr geht langsam zu Ende und der Jugendnaturschutz Aare-Wiggertal hat es mit einem lustigen Nachmittag im Wald ausklingen lassen. Es waren so viele Teilnehmer dabei wie noch fast nie!
Nachdem sich die Gruppe beim Loohof in Oftringen getroffen hatte, marschierte sie in den Wald, wo ein spannendes Geländespiel vorbereitet worden war. Es ging darum, Erdnüsse zu finden und sie gegen ein Zvieri aus Schokolade und Mandarinen einzutauschen. Das Spiel war anstrengend und das anschliessende Zvieri war wohlverdient.
Zum Abschluss wurde noch eine lustige Stafette gespielt und als alle müde waren, sind Leiter und Teilnehmer zum Treffpunkt zurückspaziert und haben sich für dieses Jahr verabschiedet.
Das Jahr des Jugendnaturschutzes war intensiv und hat Spass gemacht. So hat die Gruppe zum Beispiel viel über Frösche gelernt und durfte eine interessante Führung über Vögel in Zofingen geniessen. Sie hat ein Weekend mit den Steinböcken verbracht und ist sogar selber geklettert.
Ausserdem hat sie dieses Jahr ihr 20-jähries Bestehen gefeiert. Da durfte eine grosse Party natürlich nicht fehlen. Mit Teilnehmern, Familienmitgliedern und ehemaligen Leitern war die Feier ein grosser Erfolg.
Ein zweiter Höhepunkt dieses Jahr war natürlich das Sommerlager mit dem Cevi Oftringen und Rothrist. Obwohl die Zeltstadt in der zweiten Nacht komplett geflutet wurde, hatten alle Spass und Leiter sowie Teilnehmer haben viele neue Leute kennengelernt auf diesem Abenteuer.
Das nächste Jahr wird hoffentlich genauso toll und ereignisreich, die Gruppe freut sich schon und ist bald mit dem neuen Halbjahresprogramm am Start!

11.Dezember 2016, Saskia Leu

 

 

-